Kommunikation

 

Die technologische Entwicklung digitaler Kommunkationsmittel schreitet rasant voran. Immer mehr internetfähige Endgeräte und Onlinedienste erlauben es uns, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und zu bleiben. Vor allem auf Kinder und Jugendliche haben Social Communities, Chats, Smartphones und Apps wie WhatsApp, Snapchat und Co. eine faszinierende Wirkung. Die Gründe hierfür sind vielschichtig, denn diese Dienste können spezielle Funktionen von Kommunikation unterstützen. So spielt zum Beispiel insbesondere in der Lebensphase Jugend die Kontakt- und Beziehungspflege mit Gleichaltrigen eine bedeutende Rolle. Ständig und schnell verfügbare, multimediale und kostenlose oder -günstige Kommunikationsmittel stehen daher besonders bei Jugendlichen hoch im Kurs.

 

Neben vielen Vorteilen können mit der Nutzung digitialer Kommunikationsmedien und standortbezogenen Diensten (Location Based Services) jedoch auch Gefahren verbunden sein, die vor allem für unerfahrene oder jüngere Nutzer_innen auf den ersten Blick nicht unbedingt erkennbar sind. Die Netzwerkpartner von Surfen mit SIN(N) unterstützen Sie dabei, eine risikoarme Nutzung digitaler Kommunikationsmittel zu erlernen und zu fördern ohne dabei den Blick für die positiven Aspekte digitaler Kommunikation zu verlieren.

 

Haben Sie Interesse an den Präventions- und Informationsangeboten von SIN(N)?

Dann senden Sie uns Ihre Anfrage.

 

 

Links zu Materialien für den Unterricht

 

http://www.klicksafe.de/service/fuer-lehrende/lehrerhandbuch

http://www.lehrer-online.de/kommunikationsformen.php

http://www.lehrer-online.de/kommunikationsmodelle.php